Mittwoch, 6. Februar 2013

Fitnessstudio-Blues

Guten Morgen zusammen!
Ich leider zur Zeit ein bisschen unter einem Fitnessstudio-Blues.. Ich bin ja noch gar nicht soo lange im gleichen Fitnessstudio angemeldet, aber ich da ich wirklich oft da war, habe ich irgendwie die Lust verloren. Manchmal hat mich der Gedanke an den Crosstrainer regelrecht abgeschreckt, dass ich tatsächlich nicht gegangen bin. Ich mache zwar gerne Sport und habe auch ersatzweise zuhause Fitness-DVDs gemacht oder war joggen, aber ins Fitnessstudio wollte ich einfach nicht. Wie lange meine "Anti-Fitnessstudio-Phase" bisher anhält? Ihr werdet lachen - erst seit gut ein einhalb Wochen.. Aber für mich ist das tatsächlich eine lange Zeit, wenn man sonst 4-5 Mal die Woche geht!
Ich habe mich in letzter Zeit viel damit beschäftigt, wie effekiv mein Training eigentlich ist. Durch meine Recherche bin ich auch auf Jillian Michaels gestoßen, die eine sehr bekannte Fitnesstrainerin in den USA ist. Sie hat dort unter anderem die Shows "The biggest loser" und "Loosing it with Jillian" gemacht. Ihre Fitnessdvds gibt es teilweise bei Youtube und so konnte ich sie testen ohne sie vorher kaufen zu müssen. (Ich verlinke die Youtube-Videos jetzt absichtlich nicht, weil ich nicht weiß, ob es legal ist, dass sie dort hochgeladen wurden. Ihr könnt ja selbst suchen. ;))
Jedenfalls ist das Prinzip von Jillian ein kurzes, aber intensives Training mit abwechselnden Cardio- und Kraftelementen. In 20 bis 30 Minuten kommt man richtig ins schwitzen und trainiert alle größeren Muskelgruppen (z.B. bei dem Programm 30 Days Shred). Sie macht es auf diese Weise, da dieses Training zu einem höheren Kalorienverbrauch in einer kurzen Zeit führt und gleichzeitig den Nachbrenneffekt steigert. Das hört sich ziemlich perfekt an, oder? Nach dem Training mit Jillian hatte ich auch mal wieder richtigen Muskelkater und habe gemerkt, dass ich Muskelgruppen trainiere, die ich sonst eher vernachlässige bzw. auf andere Weise trainiere. Ich finde es wichtig, dass man sich immer mal wieder etwas Neues zutraut und sein Training abwechslungsreich gestaltet, um geistig und körperlich nicht gelangweilt zu werden. Im Fitnessstudio mache ich immer nur das gleiche: Crosstrainer oder Fahrrad, Fitvibe, ein paar Kraftgeräte und dann wieder Crosstrainer oder Fahrrad. Das langweilt mich tierisch! Deswegen sehe ich es eigentlich als gute Möglichkeit, ergänzend zuhause DVDs zu machen (die Kurse im Fitnessstudio habe ich nämlich nicht in meinem Vertrag mit drin und liegen zeitlich auch eher ungünstig für mich).  Ich möchte außerdem so viele Muskeln wie möglich trainieren, um größere Erfolge zu verzeichnen. Das gelingt nur mit einem abwechslungsreichen Training.

Habt ihr das Problem auch schon mal gehabt?
Wie gestaltet ihr euer Training abwechslungsreich? Oder braucht ihr das gar nicht?

Ich würde mich freuen, wenn ihr ein paar Tipps und Empfehlungen für mich habt - gerne auch Links zu Fitnessportalen mit Anregungen usw.

Kommentare:

  1. So richtig lustlos oder gelangweilt vom Training war ich eigentlich noch nie. Ich gehe aber auch nicht ins Fitnessstudio und, aber kann mir schon denken, dass man durch die immer gleichen Geräte mal einfach keine Lust darauf hat. Abwechslung ist wirklich total wichtig...das muss aber gerade ich sagen! Ich laufe, radle am Ergometer und mache Krafttraining, auch nicht gerade sehr abwechslungsreich...vor allem wenn man immer die selben Übungen macht. Verschiedene Muskelgruppen zu trainieren ist sooo wichtig und ich muss selber endlich mal wieder neue Übungen integrieren und "freue" mich dann direkt, wenn ich einen Muskelkater an einer Stelle habe, wo sonst keiner ist! DVDs oder youtube videos finde ich dabei super und Jillian ist für mich sowieso die Beste! Aber vielleicht können dir die Trainer im Fitnesscenter auch ein paar effektive Übungen zeigen, die du auch daheim machen kannst?? Für mich ist Ergometer am langweiligsten, deswegen lese ich IMMER dabei ein Buch oder Magazin. Manchmal schau ich auch DVD, so vergeht die Zeit etwas schneller :-)

    AntwortenLöschen
  2. oh, so ein blues hört sich ja nicht so super an... leider kann ich da nicht so mitreden, da ich schon eeewigkeiten nicht mehr im studio trainiert hab (fang jetzt erst wieder damit an..). aber kann dich schon irgendwie verstehen.. damals war ich auch hauptsächlich auf dem crossi und hab halt immer tv dabei geguckt, sonst wärs mir auch viieeel zu langweilig gewesen. aber kurse hab ich auch gemacht... die find ich auch relativ wichtig... deshalb schade dass du die nicht dabei hast. aber das alles mit jillian ist wirklich super! mach das mal! das ersetzt die kurse echt gut und bringt würze mit ins spiel! :)
    es gibt ja auch von blogilates einige intervall(hiit)workouts, oder zuzuka light, oder daily hiit... die gehen alle in die "wenig zeit, mehr effektivität, nachbrenneffekt"-schiene.
    daaanke dir übrigens! :) also meine fettwaage zu hause sagt mir 26%, ist also alles etwas ungenau... aber demnach hast du sicher viel weniger als 22-24% :D
    inwiefern rebelliert dein körper? mit junkfood-heißhunger meinst du oder? gut, stimmt, das hatte ich auch bei meinem tiefstgewicht (also noch so 4 kilo weniger). irgendwie wollte er das nicht.. aber ich probiers jetzt trotzdem nochmal.. :D und wie machst du das, du willst einfach etwas mehr muskelmasse aufbauen oder?
    ich drück dir die daumen mit dem blues! aber vielleicht kannst du ja wirklich ein paar speziellere workouts zu hause machen und dann "zur entspannung" ins studio. oder du machst auf den geräten auch eine art intervalltraining! gibt es bei euch auch zirkeltraining mit geräten? da kannst du dich ja auch fordern und von gewichten her immer steigern...? aber den trainer mal zu rate ziehen ist auf jeden fall eine gute idee!
    ich bin gespannt wie du weitermachst! :)
    liebe grüßle und noch eine schööne woche!

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe auch ein tierischen Blues, auch seit anderthalb Wochen. Aber nicht nur, was das Studio anbelangt, auch generell. Weder joggen, noch yoga, noch mucki-training... mag grad einfach nicht. Wird schon wieder besser :)

    AntwortenLöschen
  4. Das klingt richtig gut! Durch meine Krankenhausbesuche, die beide letztes Jahr waren, bin ich nicht mehr zum Sport gekommen. In den nächsten Wochen will ich aber wieder richtig anfangen, da klingt das fantastisch! Joggen wohl erstmal nicht, ich habe ein wahnsinnig besch*ssenes Immunsystem, haha. Außerdem muss ich es wohl eh erstmal wieder langsam anfangen, Muskeln aufbauen und dann.. Mal sehen :-).

    AntwortenLöschen
  5. der zumbakurs hat mir iwann keinen spaß mehr gemacht. immer nur die gleichen lieder und tänze...
    ich denke ich muss bald mal wieder hin und schauen ob sich was geöndert hat ;D

    AntwortenLöschen
  6. ich kenne das zu gut, kann dir leider kein Tipp geben, da ich vllt einmal im halben Jahr zum Sport gehe :(
    Ich mache gerade ein Gewinnspiel, vielleicht hast du ja Lust mitzumachen,
    www.lebeberlin.net

    AntwortenLöschen
  7. Vielen lieben Dank für deine Tipps! :))
    Hmm ich finde Fitnesstudio generell langweilig... bzw. früher fand ich es noch toll, aber mittlerweile... Habe auch sehr viel auf dem Stepper gestanden, aber es war einfach uneffektiv, dafür gehe ich jetzt Joggen :)
    Ansonsten spiele ich ja noch Fußball oder gehe zum Fechten, da ist eigentlich Abwechslung genug drin, man kann ja auch nicht jeden Tag Sport machen^^
    Also Joggen ist dann bei mir eher Entspannung und bei den anderen beiden Sachen liebe ich den Wettkampf und sich messen einfach, das motiviert mich bzw. ich trainiere auf ein bestimmtes Turnier hin, das hilft auch!

    AntwortenLöschen
  8. Alles ok bei dir? Ich vermisse deine Posts :/ <3

    AntwortenLöschen
  9. Ich gehe seit 7 Monaten 4-5 Woche ins Fitnessstudio und ich kann irgendwie nicht mehr ohne. Wenn ich nicht gehe habe ich ein schlechtes Gewissen. Es ist mittlerweile ien Teil vom Leben geworden. Mittlerweile habe ich auch Muskeln zugenommen, aber leider dauer alles seine Zeit ;-).

    AntwortenLöschen
  10. ich muss sagen im fitnessstuio habe ich schnell die lust an den geräten verloren und dann war ich iwann nur noch in den kursen.

    AntwortenLöschen