Dienstag, 4. März 2014

Bonner Restaurants: Rohmühle / GinYuu / Café Spitz

Ich möchte meinem Blog gerne eine neue Kategorie hinzufügen, die sich um alles rund um Bonn dreht. Ich probiere wahnsinnig gerne neue Cafés und Restaurants aus oder schaue mir die Orte rund um Bonn an. Meine Erlebnisse möchte ich in Zukunft mit euch teilen.

Los geht's mit ein paar Restaurants, die ich in der letzten Zeit ausprobiert habe.

- Rohmühle am Bonner Bogen: Im Januar zu meinem 25. Geburtstag haben wir die Rohmühle am Bonner Bogen ausprobiert. Das Restaurant liegt direkt an der Rheinpromenade und bietet sowohl Kaffee und Kuchen als auch warmes Essen für  gehobenere Ansprüche. Wir haben unter anderem Steaks bestellt, das wirklich gut waren, auch wenn meiner Schwester ihr blutiges Fleisch noch einmal nachgebraten werden musste (was für den Service aber kein Problem war!). Ich hatte einen Salat mit Thunfischsteak und Gemüsestrudel, was wirklich ausgezeichnet war. Hier ist ein Salat wirklich eine Mahlzeit und keine Beilage. Als Nachtisch gab es Vanille-Fondant in Schokoladenhülle. Sehr lecker. Das Ambiente war sehr schön, es war zwar viel los und leider hat es in der Nähe der Tür, wo wir saßen, etwas gezogen, aber der Servie war gut und ließ sich den Stress nicht anmerken. Insgesamt kann ich die Rohmühle guten Gewissens weiterempfehlen, wenn man gerne etwas gehobener Essen gehen möchte. Besonders im Sommer stelle ich mir die Locations sehr schön vor, weil man dann auch von der Terasse direkt auf den Rhein schauen kann.

Salat mit Thunfischsteak und Gemüsestrudel

Vanillefondant in Schokoladenhülle


- GinYuu in der Ollenhauerstraße: Als mein Freund mir das erste Mal erzählte, dass neben Vapiano ein neues Restaurant im Vapiano-Stil aufgemacht hat, aber mit asiatischem Essen, war ich sofort begeistert. Kein Wunder also, das ich in den letzten zwei Monaten auch zwei Mal da war. GinYuu ist ein Franchise-Unternehmen und funktioniert wie Vapiano: Man bekommt am Eingang eine Karte, bestellt sein Essen an der Theke, wo es frisch zubereitet wird, und setzt sich dann an einen der vielen Tische. Bezahlt wird dann beim Verlassen des Restaurants, indem die Karte eingescannt wird. Als Vorspeise gibt es Edamame, Spring Rolls oder Sushi und als Hauptspeisen diverse Nudel- oder Reisgerichte mit Tofu, Rind, Huhn und allerlei Gemüse. Sogar einen Burger gibt es, den ich aber noch nicht ausprobiert habe. Das Gute ist, das jede Zutat bei einer Unverträglichkeiten oder einfacher Abneigung weggelassen werden kann, da die Hauptgerichte frisch vor der eigenen Nase zubereitet sind. Die Köche sind für solche Änderungswünsche auch immer sehr offen. 
Ich habe bisher zwei mal das Sesamhähnchen mit Teriyaki-Sauce gegessen und hatte dazu immer eine andere Vorspeise. Einmal die Summerrolls, die in meinen Augen aber nicht viel mehr als ein eingewickelter Salat sind, und einmal das vegetarische Sushi, das wirklich lecker war.

Summer Rolls (wie Frühlingsrolle nur unfrittiert)

Veggie Roll


Udon Chicken Sesame


- Café Spitz in der Bonner Innenstadt: Das Café Spitz ist ein Café/Restaurant am Ende der Bonner Fußgängerzone Richtung Stadthaus. Es gibt dort Nudeln, Pizza, Salate, einen Mittagstisch und Frühstück. Für jeden ist also etwas dabei! Ich war bisher einmal sonntags zum Frühstücken dort und fand es sehr angenehm, dass man sein "Buffet" an den Tisch gebracht bekam. So kann man sitzen bleiben und einfach nachordnern, was man noch braucht. Bei dem, was einem aber von Anfang an an den Tisch gebracht wird, ist das Nachordnern überhaupt nicht nötig. Das Buffet ohne Getränke kostet 8,50 EUR an Sonn- und Feiertagen. An allen anderen Tagen kann man bis 15 Uhr Frühstück à la Carte bestellen.
Vor Kurzem war ich auch einmal für ein Mittagessen im Spitz und habe mir eine Folienkartoffel mit Hähnchen, Champignons und Salat gegönnt. Eins meiner Lieblingsgerichte in vielen Restaurants. Es war wirklich eine gute Portion, von der sogar ich Vielfraß satt wurde.
Die Getränkekarte bietet auch eine große Auswahl, allerdings muss ich leider sagen, dass ich schon mal besseren Kaffee getrunken habe. Das ist aber sowieso so eine Sache für sich - manchmal sind die teuersten Maschinen einfach schlecht eingestellt oder es werden billige Kaffeebohnen benutzt und schon schmeckt der Kaffee nicht. Oder die Milchcreme ist nicht gut. Da gibt es auf jeden Fall noch Verbesserungsbedarf. Ansonsten ein sehr nettes Ambiente und worauf ich mich besonders freue ist: Im Sommer endlich draußen zu sitzen!

Folienkartoffel mit Hähnchen und Champignons

Ich hoffe, die neue Kategorie gefällt euch! Ich würde mich freuen, ein paar bönnsche Leser damit glücklich machen zu können. 

Kommentare:

  1. Eine gaaaanz tolle Kategorie ;) Kenne tatsächlich keinen der Läden, nicht mal vom hören o.O Naja, kenne mich bei sowas aber generell nicht so aus, war erst letzte Woche zum ersten mal bei vapiano zB...
    Mich würde aber insgesamt noch so der Preisrahmen interessieren, also so grob à la "für 2 Hauptgerichte mit je 1 Getränk haben wir um die xy bezahlt". Ist natürlich für uns Studenten auch immer relativ wichtig ;) Achja, und woraus besteht denn dieses Frühstücksbuffet so ungefähr?
    War auch noch nie Sushi essen, vilt. teste ich das mal :) LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also zu GinYuu musst du unbedingt mal, wenn du asiatisches Essen magst. Du kannst dir online ja mal die Speisekarte anschauen. Es gibt so tolle Restaurants in Bonn, teilweise auch Ketten, die noch relativ neu sind (MoschMosch, Dean&David). Da gibt es auch überall immer leckere und gesunde Sachen!

      Das mit den Preisen ist ein wichtiger Punkt, werd ich auf jeden Fall mit aufnehmen. Danke :)

      Löschen